Mittlerer Weinschwärmer – ein Glücksfund


Das rosa Büschel im Gestrüpp habe ich fast übersehen. Wäre schade gewesen, denn den Falter bekommt man ohnehin nur selten zu Gesicht.

Bei mir läuft es im Leben gerade recht katastrophal, da war ein kurzer Ausflug in den Wald zum Abschalten mal wichtig. Dass ich dann auch noch einen Mittleren Weinschwärmer als Falter vor die Kamera bekam, hat den Tag gerettet. Die Raupen findet man ja recht häufig, den Nachtfalter selbst aber eben nicht, was schade ist, weil er echt hübsch aussieht.


3 thoughts on “Mittlerer Weinschwärmer – ein Glücksfund”

  1. Servus,
    ausgezeichnet erwischt, den Falter – schön !
    Würde mich interessieren, womit blitzt du in so einem Fall ?
    Liebe Grüße

    P.S. ich wünsche dir, dass das Leben bald wieder in Ordnung kommt !

    1. Hallo Phyllis,
      ich hatte einen Nikon-Systemblitz auf der Kamera, mit einer Lumiquest Softbox III, um das Licht weicher zu machen.

      Danke für die guten Wünsche.

      Grüße

  2. Wow, den kannte ich auch noch nicht.
    … und er hat sich Dir sogar von allen Seiten präsentiert!
    Das erste und die beiden letzten Bilder sind richtig klasse, aber das Model schaut ein bisschen bockig drein, oder? 😉

    Ich staune immer wieder über die Farbpalette der Natur. Einfach nur beeindruckend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.