Nutria auf Eis

nutria_4es0395

Im Vorbeifahren habe ich einen braunen „Fellklumpen“ auf dem zugefrorenen Graben gesehen und gleich an eine Nutria gedacht. Also schnell angehalten, Knipse mit Tele geschnappt und mal gucken gegangen. War tatsächlich eine Nutria, meine erste dieses Jahr. Für mehr als einen Schnappschuss hat es leider nicht gereicht, dann verschwand sie durch ein Loch am Grabenrand.

Raureif

Frisch war es heute morgen. Aber trotz der Kälte bin ich nicht richtig wach geworden und habe einiges vermasselt beim Fotografieren. Oder man könnte sagen, ich habe was gelernt: Speicherkarte anfangs leer und Akku voll ist besser als umgekehrt. 😉 Mit meinen warmen „Fotohandschuhen“ kann ich die D700 nicht so gut bedienen wie die D300. Dafür kann ich den Stabi vom Makro mit den Handschuhen unbemerkt ausschalten. 😮 Die Handschuhe und meine neue Mütze mögen sich sehr gerne und gehen ständig eine „Klettverbindung“ miteinander ein, wenn ich die Kamera im Hochformat vors Auge halte. 😕
Die wichtigste Erkenntnis aber: Mein neues Makro macht ein wunderschönes Bokeh. 😉